Gruppenküche nicht nur für Vortgeschrittene

Seminar vom 29.4.2006 bis zum 1.5.2006

Keine Angst vor großen Töpfen


Kennt Ihr das? 
Für die nächste Freizeit will mal wieder niemand so recht in
Küche, an die großen Töpfe
.... Wie lange dauert das denn auch, bis für 70 Leute Spaghetti gekocht sind... 
Und was kostet das alles, auf einer Freizeit, wenn man nicht nur
Nudeln mit Sosse und Milchreis macht?

KEINE PANIK: Die Küche für Freizeiten zu machen ist keine Hexerei, 
sondern nur eine Frage des sich Trauen und ein klein wenig Übung.

Um das notwendige Wissen und die Übung zu bekommen, 
werden wir vom 29. 04. bis 01. 05 zwei Mal für 50 Personen 
unter Bedingungen einer Freizeitküche Kochen. Mit Gerichten 
wie sie typischerweise auch auf Freizeiten vorkommen. Also 
nichts zu kompliziertes, aber frisch und ökonomisch und der 
Stimmung angemessen.

Der Seminarverlauf:
29.4.06 
Freitag abend:

Kennen lernen und die Planung eines ganzen Tages 
Freizeitküche.
(Hier werden wir die Mahlzeiten für den Sonntag planen und eine
Einkaufsliste erstellen.)

30.4.06 
Samstag Vormittag: 
Rechtliche Grundlagen (Gesundheit; Hygiene; Kontrolle)
Psychologie in und durch die Küche (Welche Rolle spielt die 
Küche während einer Freizeit; Wie gehen wir mit Problemen oder
schlechter Stimmung in der Küche um, 
wie lassen sich auch schon im Vorfeld Konflikte vermeiden)

Samstag Nachmittag: 
Küchenausstattung; Küchenplan für eine Woche;
Ernährungsphysiologie und Finanzen

Samstag abend: 
Planung des Sonntages, an dem ein ganzer Tag für 50 Personen
gekocht wird

31.4.06 Sonntag kochen! 

(Das Essen wird der Tafel in Villingen Schwenningen zur Verfügung gestellt)

1.5.06 Montag: 

Auswertung und Abschluß

Wir (Marcus Butz und Patrice Brenner) sind zwei Hobbyköche die
in den letzten 10 Jahren etliche Freizeiten der SJD – Die Falken,
Bildungsseminare, und private Veranstaltungen "bekocht" haben.
Beide sind wir keine gelernten Köche, sondern einfach nur
interessierte Freizeitköche, die sich im Lauf der Zeit einiges
angeeignet haben und Spass daran finden, für hundert Personen
zu kochen.
 
Dabei geht es uns immer um mehr als „satt werden“. Wir wollen
Kindern und Jugendlichen Spass an Küche und Essen vermitteln
und sie auch beteiligen. Ausserdem ist es unserer Erfahrung nach
sehr wichtig, mit der Küche auch die Stimmung einer Freizeit zu
verbessern und mehr zu sein als eine Dienstleistungseinheit.
Unsere Erfahrungen sind auch in der Broschüre „24 Stunden sind
kein Tag: Beteiligung ist das Salz in der Suppe“ des
Bundesvorstandes der SJD – Die Falken nachzulesen.

Ort des Seminars: 
Kesselberghaus bei St. Georgen im Schwarzwald, 
www.kesselberghaus,de

120€  für Übernachtung und Vollverpflegung.

Anmeldung bis zum 28. Februar, das Seminar kann erst ab 12  TeilnehmerInnen statt finden.

Informationen und Anmeldung über:
Patrice Brenner
info@gruppenkueche.de

Marcus Butz 
Marcus.butz@wir-falken.de

oder 
Tel: 0721 / 977 970 4


Demnächst noch mehr.


E-Mail info@gruppenkueche.de